Sie haben JavaScript in Ihrem Browser deaktiviert. Um diese Website ohne Einschränkungen benutzen zu können, aktivieren Sie bitte JavaScript.
 
Unfolkkommen

[25.08.2019]

Jägerhof im Paradies

Tage des Offenen Weinguts in Sachsen

Es ist schon ein wundersamer Ort: am Weinberg, aber kein Weingut. Guter Wein im Angebot, aber für den schwitzenden Musikanten auch ein kühles Bier. Ein sehr alter Ort, aber irgendwie eher Zeitzeuge der letzten siebzig Jahre und eine Arche für vergessene Dinge und Orte. Alles sehr schräg, bunt, aber vor allem sehr liebevoll. Der Wirt Udo Kühn ist ein Unikum und passt in keinen Schubkasten.

Vielleicht ist es garade dieser verückte Mix, der das Publikum dahin zieht. Und dass dann die meisten sitzen bleiben hat vor allem damit zu tun, dass es im Jägerhof eher angemessen akustisch zugeht. Wer will schon röhrende Mugge inmitten solch schöner Natur und im Grundzustand weinseeliger Gelassenheit.

Wir fühlen uns dort sehr heimisch und das Publikum merkt das natürlich. Ein sehr heißer, anstrengender, aber auch sehr persönlicher und schöner Tag. Danke an Horst und Trixi, dass sie den weiten Weg aus dem Waldviertel in Österreich nicht gescheut und uns wieder einmal schöne Fotos geschenkt haben.

 Bilder-Galerie

© Unfolkkommen